Gesund von Kopf bis Fuß

„Warum hat mir die Evolution mein Fell genommen?“ – Vielleicht haben Sie sich diese Frage auch schon einmal gestellt. Denn eigentlich wäre ein Fell doch praktisch – schon allein bei der Frage der täglichen Kleiderwahl.

Eine mögliche Theorie besagt, dass man ohne Fell weniger stark schwitzte und deshalb deutlich mehr Ausdauer hatte, um in der prallen Sonne zu jagen. Unsere Vorfahren waren dadurch erfolgreicher und mussten seltener verhungern. Eine andere nimmt an, dass der Fellverlust einen Hygienevorteil darstellte. Weniger Fell bedeutete weniger Ungeziefer und somit weniger Erkrankungen.

Kein Fell zu haben bedeutet aber leider auch kaum Schutz für die empfindliche Haut vor äußeren Einflüssen. Umso wichtiger ist es, dass Sie selbst für den Schutz und die Pflege Ihrer Haut sorgen, schließlich ist sie unser größtes Organ. Hierzu bieten wir Ihnen ein breites Sortiment an geeigneten Produkten an.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!